Kulturplattform jourfixe-muenchen e.V.
Produktion und Aufführung von Bühnenshows (Collagen) aus Live–Darbietungen zu Multimedia–Einspielungen
Home News BLOG Kalender   Produktionen:  Konzept Repertoire   Künstler   Chronik Archiv   Referenzen/Kooperationen Team/Kontakte Impressum
Termine 03.11. bis 30.11.2018

 
SA, 03.11., um 19.00 Uhr
Kleines Theater Haar
Karten: ab € 17;–
Erm. verfügbar
www.reservix.de
oder Res. Tel. 089/890 569 811
Georg Büchners WOYZECK in der Bühnen–Erfolgsversion 2018, der inklusiven Freien Bühne München, Regie: Jan Meyer, Mitwirkende: Burchard Dabinnus, Dennis Fell–Hernandez, Frangiskos Kakoulakis, Antonia Moraw, Fabian Moraw, Veronika Petrovic, David Tobias Schneider, Ernst Strich

Aktuelles dazu unter "Berichte und Teaser"
 

 
SA, 03.11., um 20.00 Uhr
Himmelfahrtskirche Sendling
Kidlerstr. 15
Karten: € 12;–/ € 10;–
Abendkasse
REQUIEM – Gedenken in Liebe – Ein Tango
Eine Komposition von Michaela Dietl für Akkordeon–Ensemble, Sopran, Violine und Alphorn; Zur Produktion s. auch den Beitrag von Jon Michael Winkler, Musikwissenschaftler/Komponist > Jeder Handgriff ein Gebet
 

 
SO, 04.11., ab 19.00 Uhr
Carl–Orff–Saal
im Gasteig
Karten: € 25;–/€ 10;–
München Ticket / Abendkasse
29. JAZZFEST MÜNCHEN 2018 – Teil 1
19:00 Uhr: Barbara Dennerlein–Duo, Superstar an der Hammond–Orgel
20:30 Uhr: Rudolf Mazac – KENTOMANIA: bigband & 8 frenchhorns aus prag
Veranstalter: JIM Jazzmusiker Initiative München

(Folgetermine: 8. bis 10.11)
 

 
MO, 05.11., um 19.00 Uhr
Hotel Le Méridien
Red Carpet Event >
Geschlossene Gesellschaft
Münchner & Zuagroaste“ – Foto–Vernissage von Dirk Schiff/portraitiert.de, mit Jutta Speidel, an deren Verein HORIZONT e.V. ein Teil des Bildererlöses geht. Gezeigt wird eine ausdrucksstarke Auswahl an Portraits von Stadt und Menschen, u.a. Rainer Langhans, Nina Hugendubel, Sebastian Fischer, Marisa Burger, Dirk Kronsbein und Lothar Matthäus Livemusik: Tuija Komi und Ben Blaskovic

Hintergründe und Details
 

 
MI, 07.11.18, 19.30 Uhr
MI, 20.02.19, 19.30 Uhr Reprise Pasinger Fabrik Wagenhalle
Karten: € 18;–/€ 14;–
München Ticket
od. Tel. Reservierung von
Di – So, 17.30 – 20.30 Uhr
Tel. 82 92 90 79
Kann denn Liebe Sünde sein? Bruno Balz, Hitlers heimlicher Hitschreiber; als Schwuler verfolgt, als Verfasser von Durchhalte–Songs instrumentalisiert ... Ein Historical von Gaby dos Santos mit Chansonnier Albrecht von Weech als Interpret der UFA–Hits von Zarah Leander & Co., mit Thomas Erich Killinger am Piano und Lutz Bembenneck als Erzähler > DETAILS
Einführung und Moderation des anschl. Publikumsgesprächs: Albert Knoll, Vorstand Forum Homosexualität und Archivar der KZ–Gedenkstätte Dachau
Beitrag "Zarahs Wunder" in der Süddeutschen Ztg.
 

 
DI, 06.11., um 19.00 Uhr
Klinikum Rechts der Isar
Poliklinik für Chirurgie
Privatstation 4. Stock/M4a
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich
Tel. (089) 4140 2121 oder info@chirurgie-stiftung.org
Stiftungseinladung zur Vernissage
Vorwiegend Heiter – Originalgrafiken und Bronzeplastiken
von Nikos W. Dettmer
Zum Künstler s. auch den Beitrag Nur mit dem Herzen sieht man gut

Ausstellungsdauer der Grafiken bis 28. Februar 2019
Die Bronzeplastiken werden nur zur Vernissage gezeigt.

Veranstalter: Ars et Sanitas/Stiftung Chirurgie TU München
 

 
MI, 07.11.,um 19.00 Uhr
Seidlvilla
Eintritt frei
gefördert durch die Bayer. Staatskanzlei
Russische Spuren in der Bayerischen Revolution – Vortrag zu Musik und Rezitation zum 100. Jahrestag der Revolution in Bayern, mit u.a. Dmitri Milinski (Vortrag), Michael Tschernow (Rezitation), Frits Kamp (Gesang) und Anna Sutyagina (Klavier), Details im > MIR–Programmheft
Veranstalter: MIR e.V. – Zentrum russischer Kultur in München
 

 
DO, 08.11., ab 20.00 Uhr
Black Box/Gasteig
Karten: € 22;–
München Ticket und Abendkasse
29. JAZZFEST MÜNCHEN 2018
20:00 NILS KUGELMANN TRIO – mit freundl. Empfehlung der HMT München modern beauty
21:30 STRÖER BROS. & TOM HAUSER: music inspired by movies
22.30 ROBERT KELLER DUO: yes, we scat
Veranstalter: JIM Jazzmusiker Initiative München
 

 
FR, 09.11., ab 20.00 Uhr
Black Box/Gasteig
Karten: € 22;–
München Ticket und Abendkasse
29. JAZZFEST MÜNCHEN 2018
20.00 CHOP E ESPRESSO: poetic bossa nova with strings
21.30 LUMINOS W dub jazz
22.30 COLOR BOX: jazz in farbe
Veranstalter: JIM Jazzmusiker Initiative München
 

 
SA, 10.11., um 19:30 Uhr
Münchner Künstlerhaus
Karten: € 18;–/€ 9;–
München Ticket
oder
Tel. Res. 089 / 59 91 84 14
info@kuenstlerhaus-muc.de
Mein Alter Simpl VI – Ein Abend mit der berühmten Münchner Promiwirtin, Autorin und Schauspielerin Toni Netzle, die ihr Leben mit den Großen, ganz Großen und Möchtegern–Großen Revue passieren lässt. Ob aus Kunst, Boulevard, Politik, Medien oder Hochfinanz, alle gaben sich bei Toni, in ihrem historischen Lokal "Alter Simpl", die Klinke in die Hand ...
 

 
SA, 10.11.
von 12.00 Uhr – 22.00 Uhr
Carl–Améry–Saal
im Gasteig
Karten: € 10;–/€ 7;–
München Ticket
oder
Tel. Res. 089 / 351 69 87 bei MIR e.V.
Iwan Turgenjew – ein russischer Europäer: Ein literarisches Festival zum 200. Geburtstag des Schriftstellers, mit Ausstellung, Filmen sowie Vorträgen/Lesungen zu Musik.
DETAILS > MIR–Programmheft
Veranstalter: MIR e.V. Zentrum russischer Kultur in München
 

 
SA, 10.11., um 19.30 Uhr
Pasinger Fabrik
Karten: € 19;–
München Ticket
Reservierung von
Di – So, 17.30 – 20.30 Uhr
Tel. 82 92 90 79
Georg Büchners WOYZECK in der Bühnen–Erfolgsversion 2018, der inklusiven Freien Bühne München, Regie: Jan Meyer, Mitwirkende: Burchard Dabinnus, Dennis Fell–Hernandez, Frangiskos Kakoulakis, Antonia Moraw, Fabian Moraw, Veronika Petrovic, David Tobias Schneider, Ernst Strich

Aktuelles dazu unter "Berichte und Teaser"
 

 
SO, 11.11., um 19.00 Uhr
Philharmonie
im Gasteig
Karten: € 30;– bis € 62;–
München Ticket
oder
www.konzert–verein.de
STARKE FRAUEN – Festkonzert anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht“ in Deutschland , unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,
mit Lauma Skride (Klavier) | EUROPAMUSICALE Frauenorchester
Dirigentin: Kristiina Poska
 

 
MO.12.11.
von 10.30 Uhr – ca. 17:00 Uhr
Diverse Stationen
Tel. Info (089) 411 54 771
od. (0170) 473 35 72
Terry Swartzberg – Vorsitzender
initiative@stolpersteine–muenchen.de
Verlegung von 35 weiteren Stolpersteinen durch Bildhauer Gunter Demnig auf privatem, aber öffentlich gut einsehbarem Grund in München:
10.30 Franziskanerstraße 41
11.20 Mariahilfstraße 9 / Mariahilfstraße 7 / Zeppelinstraße 16
12.20 Ickstattstr.13 – 13.00 Waltherstr.29 – 13.40 Elisenstr.3
15.20 Leopoldstr.52a – 16.20 Keuslinstr.4 – 17.00 Türkenstr.26
Mehr zu dieser besonderen Form des Gedenkens an Opfer des Holocaust und zur besonderen Situation in München, s.a. > Stolpersteine auch in München
 

 
SA, 17.11., um 20:00 Uhr
Rockmuseum
Karten: € 22;–
Inkl. Auffahrt auf den Olympiaturm München Ticket
Artrock forever mit der Progressive–Rockband PROGNOSTIC
Special Guests: Rockröhre CLAUDIA CANE und GEORG KLEESATTEL und ... Überraschung! Komplexen Kompositionen wie "Tarkus" von Emerson, Lake & Palmer wechseln sich ab mit Songs u.a. von Genesis, Yes, David Bowie, Peter Gabriel und Jethro Tull.
 

 
Veranstaltung wird auf Anfang 2019 verschoben
Literaturhaus München
Karten: € 9;– / € 6;–
Reservierung: lesung@salonliteraturverlag.de
Plötzliche Hunde – Erzählungen, Motive, Impressionen
Präsentation des neuen Buchs der Malerin und Autorin Tania Rupel Tera
In dichter Sprache und frei von Normen erschafft Tera eine einzigartige Welt voller Poesie und Erleben. Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Wolfgang Peyerl und dem Kontrabassisten Alex Haas moduliert sie Motive und Geschehnisse, hebt Szenarien wie Soli heraus, nuanciert in Wortspielen.
Veranstalter: SALON LiteraturVerlag
 

 
MI, 28.11., 14.00 – 18.00 Uhr
und 19.30 Uhr
Do. 29.11., 10.00 – 17.00 Uhr
,
im Bayern Forum der
Friedrich–Ebert–Stiftung
Herzog–Wilhelm–Str. 1
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich
obermayer@wilpf.de oder
Tel.(089) 93 23 92
Women Vote Peace – Frauen wählen Frieden
Europäisches Seminar mit einer öffentlichen Abendveranstaltung:
Teilnehmerinnen aus Deutschland, Polen, England und Österreich vergleichen unterschiedliche Entstehungsprozesse des Frauenwahlrechts 1918/1919 in ihren Ländern und beleuchten Auswirkungen und Umsetzung für Gleichberechtigung und Partizipation.
Seminar in englischer Sprache
Presseinfo zur Veranstaltung als PDF

Veranstalter: IFFF –Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit
 

Termine 22.10. bis 02.11.2018

 
M0, 22.10., ab 19.30 Uhr
DI, 23.10., ab 19.30 Uhr
Rattlesnake Saloon
Karten: € 25;–
Res.: gaby@rattlesnake-saloon.com
Tel. 150 40 35
AMERICAN CAJUN, BLUES & ZYDECO-FESTIVAL 2018
mit drei Bands jeden Abend:
Ruben Moreno & Dwight Carrier Zydeco Soul, Roddie Romero Trio, Blues à Bébé
Details sowie alle weiteren TOURDATEN bis SO, 4.11. > Homepage des Festivals
TRAILER
 

 
MI, 24.10., um 19.00 Uhr
NS–Dokumentationszentrum
Karten: € 20;–/€ 10;–
München Ticket / Abendkasse
Jazz in der NS-Zeit – Sinti und Roma im Jazz
U.a. mit dem virtuosen Sinto–Geiger Sandro Roy und Sängerin Melanie Bong
In der Konzertreihe Feindsender von Tizian Jost (künstlerische Ltg./Vibrafon)
Moderation: Marcus A. Woelfle (Jazz–Experte, u.a. BR)
 

 
FR, 26.10., um 19.00 Uhr
Nachtkantine
im Werksviertel
Eintritt: € 28,80 –
Tickets / Abendkasse
ROCK against RAPE
Das erste Konzert der gleichnamigen Initiative, u.a. mit Lisa Fitz, Claudia Cane, Sandrina Sedona, Ali Khan, Ruth Megary
Moderation: Ramona Enderle & Katrin Guglhör
 

 
SA, 27.10.
14.00 Uhr – 01:00 Uhr

Gasteig
Karten: € 12;–
München Ticket
und Abendkasse
Antennenglühn München | Nacht der Neuen Musik
Im Programm unter anderem vertreten die Komponistinnen Gloria Coates, Katharina Schmauder, Dorothea Hofmann und Helga Pogatschar, alle auch Mitglied von mfm – musica femina münchen
Um 18:30 Uhr Livetalk:
"Frauen in der Neuen Musik" mit den mfm-Mitgliedern Mary Ellen Kitchens (Dirigentin, Chorleiterin) und Musikwissenschaftlerin Dr. Ulrike Keil (Pressechefin Musikerlebnis/Tonicale)
 

 
SA, 27.10.
11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Evangelische Stadtakademie
Eintritt frei
Reservierungen:
edith.grube@madhouse-munich.com
Der lange Schatten des Völkermords an Sinti und Roma:
Heimkindheit der Nachkriegsjahre bis 1975
Der Fachtag präsentiert und diskutiert Ergebnisse eines bundesweiten Zeitzeugenprojekts mit ehemaligen Heimkindern, die Angehörige der Sinti und Roma und gleichzeitig Betroffene von Missständen in Heimen der Nachkriegsjahre bis 1975 sind. Unter Schirmherrschaft von OB Dieter Reiter Details
 

 
SO, 28.10., um 19.00 Uhr
Münchner Künstlerhaus
Eintritt frei
Reservierungen:
edith.grube@madhouse-munich.com
Der lange Schatten des Völkermords an Sinti und Roma:
75 Jahre Auschwitz Gedenktag
Podiumsdiskussion mit Romeo Franz (MEP) und Roman Kwiatkowski (ZR der Rroma in Polen) sowie den Münchner Sinti und Zeitzeugen Mano und Peter Höllenreiner. Moderation: Alexander Diepold Details
 

 
MI, 31.10., um 20.00 Uhr
Meta Theater
Anfahrt
Karten: € 20;–/ € 14;–
Tel. 08091 3514
SHIRO TAMURA / NÔ THEATER UND ROCKABY / SAMUEL BECKETT
Nô Meister Akira Matsui gibt mit zwei beiden Stücken Einblicke in die 600 Jahre alte Kunst des Nô Theaters. > BEITRAG im jourfixeblog.wordpress.com
Im Rahmen von IETM 2018 MUNICH
 

 
MI, 31.10., ab 19.00 Uhr
ROY Bar & Bistro
Eintritt frei
Tel.Res. 0172-850 2162
Die traditionelle Halloween–Party der italo–amerikanischen Sängerin (The Flirts) und Entertainerin Linda Jo Rizzo für den gepflegten Schauder, ob mit oder ohne Kostüm!
 
jourfixe–Kalender
Termine ab Dienstag, den 4. September bis Freitag, den 19. Oktober 2018
(Auswahl, siehe obiger Text)



DETAILS
70 Jahre Staat Israel
Gibt es noch Chancen auf einen Frieden mit Palästina?

Impulsvortrag von Avi Primor, Israelischer Botschafter in Deutschland a.D.
Dienstag, 4. September 2018, 19 Uhr


"Avi Primor ist heute der Vorsitzende der Israelischen Gesellschaft für Außenpolitik. Er ist wie kaum ein Zweiter in der Lage, die Situation aus israelischer Sicht mit einem Verständnis für deutsche Perspektiven darzustellen ", schreibt in seinem Einladungstext Ralph Deja, der die anschließende Diskussionsrunde moderieren wird. Ralph Deja zählt zu den engagiertesten Münchner Aktivisten für interkulturellen und interreligösen Dialog.

Veranstalter sind die Liberalen Stiftungen Thomas Dehler und Friedrich Naumann in Kooperation mit dem Rotary Club München–Lehel und „Chaverim – Freundeskreis des Liberalen Judentums in München“
Gasteig/Kleiner Konzertsaal
(nunmehr statt Carl–Amery–Saal)
Rosenheimer Str. 5
81667 München

Eintritt frei

Veranstaltung ausgebucht!
Warteliste: Anmeldung unter
Tel. 030 22 01 26 34
Friedrich-Naumann-Stiftung

MVV:
S–Bahn Stammstrecke/Tram 15/25
Haltestelle "Rosenheimer Platz"
 

DETAILS
auf dem Portal der LH München > www.muenchen.de
Nachtschwärmer – Die Kult(ur)–Nacht der Münchner Innenstadt
Freitag, 7. September 2018, 18 Uhr bis 24 Uhr

Bereits zum zwölften Mal verwandelt sich die Münchner Innenstadt im Rahmen der Kult(ur)–Nacht nachtschwärmer zur Kultur– und Flaniermeile. Ein großes Showprogramm erwartet die Besucherinnen und Besucher in der Münchner Fußgängerzone sowie in zahlreichen teilnehmenden Geschäften, die an dem Tag bis 24 Uhr öffnen dürfen.

Ab Mittag beginnt das Programm an den Bühnen mit Biergärten und ab 18 Uhr ist die Münchner Innenstadt von Hauptbahnhof über Stachus bis zum Marienplatz und Sendlinger Tor eine einzige große Eventfläche.

Betreut wird das Kultur–Programm traditionell von unserem jourfixe–Mitglied, dem Kulturmanager und Verleger (SALON LiteraturVerlag) Franz Westner.


Veranstalter: CityPartnerMünchen e.V.
Münchner Innenstadt

Der Eintritt zu 99% aller Veranstaltungen frei
 

DETAILS           FLYER
Foto–Vernissage "Lebende Bilder | Filme aus den Jahren 1897-1907" mit Livemusik von Masako Ohta (Piano)   –   Einführung: Valentine Robert

Dienstag, 11. September 2018, 18.30 Uhr | 90 min | engl. OF |
Im Rahmen der Internationalen StummfilmTage 2018


Bei Pathé in Paris wie auch bei der Filmgesellschaft American Mutoscope & Biograph griffen frühe Filme über das Alltagsleben, kleine Betrügereien oder Kinderstreiche gerne auf Werke der Genremalerei als visuelle Inspiration zurück. Gemälde waren aber auch Vorlage für Filme über historische Ereignisse wie Szenen aus dem amerikanischen Bürgerkrieg oder die Ermordung Marats.

Besondere Attraktionen bildeten aber Filme, die gegensätzlicher nicht sein konnten: erotisches und religiöses Kino. Unter dem Vorwand, klassische Bilder oder Skulpturen nachzubilden, konnte das Kino nackte Menschen präsentieren. Die Möglichkeiten des Films erweiterten die von Gemälden bekannten Darstellungen der Leiden Jesu und der von ihm vollbrachten Wunder.

Das von der Filmwissenschaftlerin Valentine Robert zusammengestellte Programm präsentiert 30 Filme aus der Frühgeschichte des Kinos und zeigt die Gemälde, auf die sie sich beziehen.
Filmmuseum München
im Münchner Stadtmuseum
St.-Jakobs-Platz 1
80331 München


MVV: S/U-Bahn Station Marienplatz U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz
Bus 52 Haltestelle Blumenstraße


Eintritt 6,- €


Kartenvorbestellungen nur telefonisch unter Tel. 089-233-96450
 


DETAILS       PORTRAIT im jourfixe–Blog
Vernissage der Ausstellung "Art Is In" von Elisabeth Sorger
Mittwoch, den 19. September, 19 Uhr

Dauer der Ausstellung: Donnerstag, 20.9. bis Freitag, 5.10.
Besuche nach Anmeldung: Tel. 089/59918414 od. (Künstlerin) Tel. 089/711300

Begonnen hat die Malerin und Pressesprecherin der MKG Münchner Künstlergenossenschaft das Jahr als Organisatorin und Teilnehmerin der Jubiläumsausstellung dieser ältesten und größten Vereinigung Bildender Künstler in München. Der Herbst führt die gebürtige Ungarin und Wahlmünchnerin nun wiederum an einen historischen Ort, nämlich mit einer Werkschau in das Münchner Künstlerhaus. Ich male alles, was mein Herz bewegt, fasziniert oder erfreut. Die Themen müssen positive Wirkung auf mich haben. Etwas Negatives, Abstoßendes oder Gruseliges könnte ich nie abbilden. Mit ihren naturalistisch–impressionistischen Bildern möchte sie vielmehr den Betrachtern ihrer Bilder etwas von jener Freude vermitteln, die sie beim Malen empfindet.

Veranstalter: Münchner Künstlerhaus
Münchner Künstlerhaus
Lenbachplatz 8
80333 München


MVV:
Karlsplatz (Stachus)
S–/U–Bahn, Tram
Tram 19 (Lenbachplatz)


Eintritt frei
Anmeldung s. Spalte links
 
Foto: Dirk Schiff/portraitiert.de

DETAILS
Kultur–Stammtisch im September – Gast: Gaby dos Santos
Mittwoch, 19. September 2018, ab 19:30 Uhr


Die Kulturmanagerin, Produzentin/Medienkünstlerin (jourfixe–Collagen) und Bloggerin plaudert aus dem Nähkästchen ihrer über zwanzigjährigen künstlerischen Arbeit und bietet Einblicke hinter die Kulissen der (nicht immer schönen) Welt der Schönen Künste. Außerdem erläutert sie die Philosophie der Kulturplattform jourfixe–muenchen, die sie 1999 im legendären Nachtcafé von Wolfi Kornemann gegründet hat und bis heute leitet.

Doch nicht nur ich werde Einblicke in meine Kulturarbeit und künstlerische Vita bieten sowie Fragen beantworten, vielmehr freue mich, einen weiteren langjährigen Münchner Künstlerkreis kennen zu lernen und davon auf meinen jourfixeblog.wordpress.com im Nachgang zu berichten, bilden doch solche kulturellen Treffen eine wichtige Basis für künstlerischen Entwicklungen.
Hierzu s. a. den jourfixeBlog–Beitrag: "Wo bitte geht's zu Buch und Bühne?"

Mehr über meine eigene Vita, in einer Gegenüberstellung zur Schwabinger Bohème–Ikone Franziska zu Reventlow, findet sich im jourfixe–Blogbeitrag "Unmögliche Mädchen"


Veranstalter: Kulturforum München West
Hofbräu Obermenzing
Verdistraße 125
81247 München
(Pasing/Obermenzing)


MVV:
ab Pasing Bf Nord
Stadtbus 160 (Karlsfeld)
bis Wöhlerstr.; dann 24 m zu Fuß


Eintritt frei
Nicht–Mitglieder herzlich willkommen!
 


DETAILS
Oktoberfest–Führungen über den Alten Südlichen Friedhof in München mit Florian Scheungraber                   Dauer: 2 Stunden
SA, 22. September – 29. September – 06. Oktober, jeweils 14:00 Uhr

Die Geschichte der "Wies'n" und die Persönlichkeiten der ersten Stunde kennen zu lernen, dazu lädt Florian Scheungraber auf seinen Oktoberfest–Führungen über den Alten Südlichen Friedhof in München, dem ehemaligen Zentralfriedhof, ein:

An den Gräbern wegweisender Verblichener erwarten die Besucher Geschichte und Geschichten rund um das größte Volksfest der Welt: Alles nahm 1810 seinen Anfang. Damals veranstaltete Andreas Michael D'All Armi, Kaufmann und Bankier, anlässlich der Hochzeitsfeierlichkeiten des damaligen Kronprinzen Ludwig ein Pferderennen auf der Theresienwiese und gilt damit als Begründer des Münchner Oktoberfests. Zu den Pionieren der Wiesn zählen auch der Naturwissenschaftler Maximus Ritter von Imhof und der Schriftsteller Maximilian Schmid, "Waldschmidt" genannt, dem München den alljährlichen Trachtenumzug am ersten Wiesn-Sonntag verdankt. Das älteste und traditionsreichste Wiesnzelt wiederum errichtete, in Gestalt einer Bretterbude,1867, der Schreiner Michael Schottenhamel ...
Alter Südlicher Friedhof in München
Stephansplatz 2
80337 München

TREFFPUNKT:
Eingang neben der Stephanskirche
ANFAHRT

MVV:
U3/U6, Trambahnen "Sendlinger Tor"

Unkostenbeitrag 9,50;- € p.P.
Kinder unter 14 Jahren frei


Anmeldung
 
Das Treffen des Künstlerkreises Kaleidoskop im Oktober 2018 entfällt

Dito – voraussichtlich – der Kaleidoskop–Abend im November 2018

Dafür sind eine große Weihnachtsfeier geplant sowie zuvor der Kaleidoskop–Abend am 13.10. in Kempten, beides weiterhin unter der gewohnt charmanten Leitung von Chansonpoet Csaba Gal, assistiert von Da Mane (Manfred Abholzer), Kabarettist und Schauspieler

Siehe auch Wo bitte geht's zu Buch und Bühne? – Ein Portrait zu diesem langjährigen Münchner Künstlerkreis, mit Reminiszenzen von Kaleidoskop–Gründer und Schriftsteller Bernhard Ganther
www.kk–kaleidoskop.de
 
Foto: Dirk Schiff/portraitiert.de

DETAILS zum Konzert
PORTRAIT im jourfixe–Blog
Release–Concert der CD "Midnight Sun" von Tuija Komi
Dienstag, den 2. Oktober, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 21 Uhr

Sonne um Mitternacht muss man erlebt haben. Denn nur dann kann man sie mit fröhlichem Nachdruck besingen, wie die Finnin Tuija Komi, die aus dem Leuchten ein Schwelgen macht. So kann Musik entstehen, die mit dem Charme der Erfahrung den Swing des Nordens mit der Begeisterung für die Kraft des Melodischen verknüpft. Ein Album zum Mitlächeln.
(Ralf Dombrowski, Kultur–Journalist/Jazz–Kritiker, u.a. Süddeutsche Ztg.)

"Hey, Pippi Langstrumpf..." Auf ihrer CD "Midnight Sun" erhebt Tuija Komi diesen Kinderliedklassiker zu einer wahrhaftig verjazzten Hymne. Auch die Auswahl und Umsetzung der weiteren Sücke weist unverkennbar die sehr persönliche Handschrift dieser Tonünstlerin wieder – sowohl gesanglich, als auch musikalisch sowie in den Arrangements der Stücke: Klassiker des Pop, wie Thank You For The Music von ABBA, You Make Me Feel Brand-new von Simply Red oder It’s Too Late von Carole King, setzt sie mutig neben einen Song, wie Feeling Good, den Nina Simone 1965 schon eindrucksvoll intonierte. Auch der finnischen Popliteratur Suru on kunniavieras) bedient sie sich und schneidert der LatinKomposition Samba Tzigane von Weltklasse–Trompeter Dusko Goykovich ein passgenaues Textgewand. > DETAILS zur CD

Begleitet wird Tuija Komi von Walter Lang/Piano, Peter Cudek/Bass und Martin Kolb/Drums.
Jazzclub Unterfahrt
Einsteinstraße 42
81675 München


MVV:
Max–Weber–Platz
U4/U5, Bus/Tram (div.)


Eintritt € 18,-
Mitglieder € 9,-
Studenten € 14,-

Tel.Res. (089) 448 27 94
 

DETAILS
Programmheft als PDF
Georg Büchners "WOYZECK" in einer aufwühlenden Inszenierung der inklusiven Freien Bühne München
FR, den 12. Oktober 2018, um 20.00 Uhr
SA, den 13. Oktober 2018, um 20.00 Uhr

Wut, Verzweiflung, Selbstverlust und am Ende ein Mord. Das Stück "WOYZECK", eines der berühmtesten und meistgespielten Werke der deutschen Theaterliteratur, taucht ein in die dunklen Gefühlswelten eines Menschen, dem Respekt und Würde versagt werden. Woyzeck, der hilflos Alleingelassene, erlebt eine Gesellschaft voller Missachtung und Ausgrenzung. Von Wahnvorstellungen getrieben, stürzt er immer tiefer ins Verderben ...

Anhand von Büchners Texten, von 1913, erarbeitet das Ensemble der inklusiven Freien Bühne München eine Inszenierung, die auch die Erfahrungen der Schauspieler*innen (8 Schauspieler mit und ohne Beeinträchtigung) aufnimmt. Gerade die Ensemble–Mitglieder mit Behinderung sind immer wieder mit Ablehnung und Ausgrenzung konfrontiert, mit dem Schmerz und der Wut, wenn es heißt: Nicht schön genug, nicht schlau genug, nicht kompatibel für die Gesellschaft.

Welche Verantwortung trägt die Gesellschaft für das Schicksal des Einzelnen? Was bedeutet Menschenwürde? Wohin führt der Druck von ständiger Selbstoptimierung? Und was macht es mit jenen, die nicht mithalten können? Fragen, mit denen sich das Ensemble auseinandersetzt.
Gasteig
Black Box
Rosenheimer Str. 5
81667 München


Eintritt 18;- €


MVV:
S–Bahn Stammstrecke/Tram 15/25
Haltestelle "Rosenheimer Platz"


KARTEN über München Ticket
oder
Tel. 089/54 81 81 8
 

DETAILS zur Veranstaltung
Übersicht aller Veranstaltungen im Rockmuseum
"Herbst–Party" mit der Rockband WASTELAND
SA, den 13. Oktober 2018, um 20.00 Uhr

Wenn die Sommerpause und das Oktoberfest vorbei sind, sucht das Rockmuseum Munich immer wieder nach einer tollen Band, die unsere neue Saison würdig eröffnen kann. Kein Problem mit WASTELAND, einer Band, die es so richtig schön krachen lassen kann. „Living Rock’n ‘Roll“, das ultimative Rock-Event. WASTELAND spielen einen Classic Rock-Mix aus eigenen Songs vom Album "Voodoo Medicine" und Coversongs von AC/DC über Led Zeppelin bis ZZ Top, denen die WASTELANDER ihren eigenen Groove–Stempel aufdrücken.

WASTELAND stehen für griffige Gitarrenlicks auf einem treibenden Bass/ Drum–Fundament mit Rock Vocals vom Feinsten. Freut euch auf einen grandiosen Abend mit schnörkellosen Classic Rock!
Rockmuseum im Olympiaturm
Spiridon–Louis–Ring 7
80809 München


Eintritt 22,00 EUR €


MVV:U2/U3, Trambahnen
Haltestelle "Olympiazentrum"


KARTEN über München Ticket
Ausverkauft
 


DETAILS

Mehr über das BUCH
„Mia Meilenstein und die geheimnisvolle Formel“
Lesung von Manuela Rosenkind
Donnerstag, den 18. Oktober 2018, um 16.00 Uhr
Für Kinder ab 8 Jahre

Mia lebt mit ihrem Vater, einem verschrobenen Physikprofessor, ihrer Bernhardinerhündin Mimi und Haushälterin Rosa in der altmodischen Villa Meilenstein. Nach Mias 9. Geburtstag wirbeln merkwürdige und bedrohliche Vorfälle ihr Leben durcheinander. Die Polizei ermittelt. Haben Mias Mutter, die seit 6 Jahren verschwunden ist und ihre geheimnisvolle Formel zur Energiegewinnung etwas damit zu tun? Gemeinsam mit ihren Freunden stellt Mia sich dramatischen Herausforderungen, um Licht in das Geheimnis ihrer Familie zu bringen.

Vom WDR als Hörspielreihe gesendet, wurde Mia Meilenstein bei ihrer Hörerschaft so beliebt, dass die Frage nach einer Buchversion nicht auf sich warten ließ. Denn: Es gibt Geschichten, die besitzen einen geheimnisvollen Tiefensog (...) Ein solcher Kinderbuch–Glücksfall ist "Mia Meilenstein" (...) Manuela Rosenkind hat das richtige Gespür für junge Leser und verfügt über das erzählerische Können, um eine zeitgemäße Abenteuergeschichte spannend und kindgerecht zu inszenieren.
(Sabine Zaplin, Kulturjournalistin und Autorin, u.a. Süddeutsche Zeitung, BR)
Gemeindebücherei Planegg
Pasinger Str. 14
82152 Planegg


Eintritt frei
Kostenlose Eintrittskarten ab Oktober an der Ausleihtheke!


MVV:
S-6 "Tutzing" bis Planegg
Regionalbus 265 "Pasing" bis Haltestelle "Tandlerschlucht"
Fußweg


Anmeldung: Tel. 089 89926-286
buecherei@planegg.de
 

Bildausschnitt aus dem Programm–Flyer
gestaltet von Bernd Sannwald

FLYER als PDF       VIDEO des Künstlers
Foto–Vernissage "Wie es Euch gefällt" von Bernd Sannwald
Freitag, den 19. Oktober, 19 Uhr
Im Rahmen der Tutzinger Kulturnacht 2018


Die Ausstellung läuft bis Sonntag, den 16. Dezember 2018
MO – FR, 8 bis 17 Uhr / An Wochenenden auf Tel. Anfrage (08915) 2560

Wenn es im namensgebenden Shakespeare–Klassiker um Liebe geht, so geht es in der Ausstellung "Wie es Euch gefällt", in hochkarätigen Ambiente, um die thematischen VorLieben des Foto–Künstlers Bernd Sannwald, die er dem Auge der Betrachterinnen und Betrachter überlässt:

Landschaftsmotive, die Gemälden gleich ausgestaltet... Exponate aus der neuen Serie "Doublés", in der Sannwald durch axiale Spiegelung eine noch grössere Entfremdung von der Wirklichkeit mit verblüffender Tiefenwirkung erreicht. Dem Künstler gelingt eine zusätzliche Qualität, nämlich die assoziative Anknüpfung an organische Formen. (...)
In der ebenfalls vertretenen Serie "Gegenstand & Abstraktion" widmet sich Sannwald den Zweckformen des Bauens in ihrer absoluten Schönheit und entwickelt so eine aussagekräftige Position in der gegenwärtigen Photokunst. (...)

(Dr. Barbara Rollmann–Borretty, Kunst–Expertin/Kritikerin, u.a. Süddeutsche Ztg.)
Akademie für Politische Bildung
Buchensee 1
82327 Tutzing

Eintritt frei
 

Nachlese Juni/Juli 2018



jourfixe–Blogbeiträge zum Thema:
Sommerfest der Initiative "Stolpersteine für München"
Mittwoch, 20. Juni 2018, um 20 Uhr, Eintritt frei
Jüdisches Museum München

Interessenten, Mitglieder und Unterstützer sind gleichermassen herzlich willkommen zu Speisen, Getränken, Austausch sowie LIVEMUSIK mit den "Stumbling Stones"!

Im Rahmen dieser Feier am 20.06.2018 möchte die Initative "Stolpersteine für München e.V." Freunden – allen voran den Paten, Hauseigentümern und –bewohnern – die Gelegenheit geben, durch kurze Statements über ihre Erfahrungen mit den Stolpersteinen zu berichten.

Der Vorsitzende, Terry Swartzberg schreibt in seiner Einladung: Ich hoffe, dass viele Unterstützer und Interessierte kommen und mitmachen! Wir können gerne auch Statements von Euch vorlesen, falls Ihr verhindert seid oder diese nicht selbst verlesen wollt.

Kontakt: Terry Swartzberg, Tel. 0170 47 33 572 – www.swartzberg.com

 

Geburtstag auf Wolke 7
Nachlese zum jourfixe–Künstlerfest am 4. Juni 2018


Fotostrecke, Kommentare und Links
aus Anlass des 60. Geburtags von Gaby dos Santos
Gründerin und künstlerische Leiterin der Kulturplattform jourfixe–muenchen
sowie
Bloggerin > jourfixe–Blog und Medienkünstlerin > Repertoire


Zur Nachlese                 Zur Gästeliste

 


Details
Franziska zu Reventlow – zum 100. Todestag
der " barfüssigen Gräfin" und Schwabinger Ikone

Eine historische Collage nach der Biografie
Franziska zu Reventlow – Die anmutige Rebellin von Gunna Wendt,
Musik von Michaela Dietl und Bildern von Gaby dos Santos

Uraufführung: Dienstag, 3. Juli 2018, um 19:00 Uhr
Monacensia im Hildebrandhaus, Eingang (barrierefrei) Siebertstr. 2
Eintritt: € 5,- ab 18.30 Uhr an der Abendkasse
Reservierungen: MO - FR Tel. 089/ 41 94 72 0 oder monacensia.programm@muenchen.de


Reprise: Freitag, 20. Juli 2018, um 20:00 Uhr
Black Box im Gasteig, Rosenheimer Straße 5
Eintritt: € 20,- / erm. € 15,- Karten über München Ticket
an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

 


Quelle Info–Text:   www.musica femina müchen.de
auch Veranstalterin des Gedenkkonzerts

Mehr zum Verein mfm – musica femina münchen e.V.
im jourfixe–Blogbeitrag   Die feminine Saite
Gedenkkonzert mit Lichtbild–Vortrag
zum 100. Todesjahr der Münchner Pianistin Sofie Menter

Am Klavier Urururenkel Michael Andreas Häringer (*2001)

Samstag, den 14. Juli, 20 Uhr

im Kleinen Konzertsaal im Gasteig, Rosenheimer Straße 5
Eintritt: € 20,- / erm. € 15,- Karten über München Ticket
an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse

Sofie Menter (1846–1918), gebürtige Münchnerin, war mehr als fünfzig Jahre lang eine der bekanntesten Pianistinnen in ganz Europa und wirkte besonders im Umfeld von Franz Liszt (1811–1886). Darüber hinaus trat sie auch als Komponistin und Klavierprofessorin in Erscheinung. Das Konzert aus Anlass ihres 100. Todestages erinnert an ihr ereignisreiches Leben, ihr virtuoses Klavierspiel und ihre Kompositionen.

Aus neu entdeckten Dokumenten aus dem Umfeld ihrer Familie geht nun hervor, dass Sofie Menters Verbindung zu Franz Liszt vermutlich nicht nur musikalischer Art war! Darin wird über die Abstammung ihrer Tochter berichtet und belegt, dass nicht Menters Ehemann, der tschechische Cellovirtuose David Popper, sondern der für seine Affären bekannte Franz Liszt Vater ihrer Tochter gewesen sein muss. Dies ist eine kleine musikhistorische Sensation, war doch über das Schicksal ihrer Tochter bisher nichts bekannt!

Die Musikwissenschaftlerin Dr. Diemut Boehm (Bayerische Staatsbibliothek) erläutert in dem Lichtbildvortrag "Liebesträumerei: Sofie Menter, Franz Liszt und ihr musikalisches Erbe" die neu entdeckten Quellen und die spannende Geschichte einer Familie, die über mehrere Generationen hinweg virtuose Musiker und Musikerinnen hervorbrachte.
Im Konzert im Gasteig spielt der 16jährige Urururenkel von Sofie Menter und Franz Liszt, der deutsch-spanische Nachwuchsstar Michael Andreas Häringer virtuose Klavierwerke seiner berühmten Vorfahren.

 

Für Infos, Bookings und zur Aufnahme in den jourfixe–Newsletter:   dossantosgaby1@gmail.com     Fon: +49 89 44409206


Bildgestaltung und Homepage  © Gaby dos Santos